Sponsoringkonzept

Es ist fast geschafft! Nächsten September steht der Masterabschluss nach intensivem, lehrreichem Studium in Umweltingenieurwissenschaften an der ETH Zürich vor der Tür. Gemäss Studienreglement sollte jeder Student dafür mindestens 5000 Stunden seines Lebens investiert haben. Das Ende einer solch prägenden Ära verdient unserer Meinung nach einen gebührenden Abschluss: Wir gehen nach Albanien!

Nach intensiven, demokratischen Abstimmungen, hitzigen Diskussionen und bestechendem Marketing haben wir mir der Balkanhalbinsel einen guten Kompromiss zwischen Exotik und Massentourismus, Tessin und Kirgistan, Safari und Skiferien gefunden. Albanien lockt mit bezaubernden Stränden, wertvoller Kulturgeschichte, betörendem Raki und lupfiger Musik. Trotz wirtschaftlichen und sozialen Fortschritten seit Ende des Kommunismus gehört Albanien noch immer zu den ärmsten Ländern Europas. Zeit, das Wirtschaftswachstum anzukurbeln! Natürlich soll auf der Masterreise auch die fachliche Fortbildung nicht vergessen gehen. Die Vjosa ist einer der letzten natürlichen Flüsse Europas mit einem intakten, vielfältigen Ökosystem. Da viele Wasserkraftwerke in Planung sind oder bereits realisiert werden, sind die Tage dieses einzigartigen Habitats bald gezählt. Für die Masterreise bieten sich abenteuerliche Kajaktouren und spannende Exkursionen an, wobei wir das Abwägen zwischen intakter Flussdynamik und Stromproduktion vor Ort evaluieren möchten. Gjirokaster gilt als kulturelles Zentrum Albaniens und zählt seit 2005 zum Unesco-Welterbe. Die wunderschöne Altstadt lockt mit steinigen Gebäuden der Balkanarchitektur, osmanischen Moscheen, traditionellen Quartieren und Museen. Zudem bietet Albanien mit der Osumischlucht, dem Pellumbasnationalpark oder dem Llogarapass unzählige Möglichkeiten, neben Albaniens reichhaltiger Artenvielfalt auch verschiedene Umweltprobleme wie Überweidung oder illegale Rodungen zu entdecken.

Wie bei Studenten so üblich besteht zwischen Reiseträumen und Kontostand nur eine schwache Korrelation, daher sind wir auf Ihre Hilfe angewiesen! Als potenziell zukünftiger Arbeitsgeber ist die Aussicht auf erholte, lebensfrohe und dynamische Mitarbeiter unserer Meinung nach bereits ziemlich prickelnd. Um Ihre altruistischen Fähigkeiten aber nicht allzu sehr auszureizen, offerieren wir Ihnen verschiedene Marketingpakete mit verführerischen Zückerchen:

 

Paket Beitrag Homepage GUV Jahresbericht Persönlicher Reisebericht

Bildschirmschoner im Studentenarbeitsraum mit Ihrem Logo

Firmenlogo Fotografie

Eigener Masterwein Vorstellung der Firma

exkl. Dossier mit unseren CV's

Rohdiamant 2000 inkl. inkl. inkl. inkl. x x x x
Platinnugget 1500 inkl. inkl. inkl. inkl. x x x  
Goldschatz 1000 inkl. inkl. inkl. inkl. x x    
Silberschweif 500 inkl. inkl. inkl. inkl. x      
Bronzeschwert 250 inkl. inkl. inkl. inkl.        

 

Wie die Abschlussjahrgänge vor uns bieten wir Ihnen einzigartige Marketingkanäle, um die Umweltingenieure von Morgen auf Ihre Firma aufmerksam zu machen. Für individuelle Werbeideen haben wir stets ein offenes Ohr. Es wird gemunkelt, dass sich auch im Abschlussjahrgang 2019 viele talentierte Studenten verstecken. Noch keine Idee für den nächsten Firmenevent? Mezzeessen, Handballlektion, Saxophonkonzert, Volleyballstunde, Yogasession, Griechisch und Chinesisch Unterricht… wir machen es möglich!

Überzeugt? Hurra, wir freuen uns, Sie als Sponsor mit an Bord zu haben! Schicken Sie uns bitte euer Firmenlogo (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) und überweisen Sie uns den gewünschten Zustupf auf folgendes Konto:

IBAN: CH47 0685 0610 4861 9467 3
Verein der Masterreise der Umweltingenieurwissenschaften
ETH Z
ürich Stefano-Franscini-Platz 5
8093 Zürich

Noch nicht überzeugt? Lassen Sie sich von unserem Reiseflyer im Anhang inspirieren. Die Reise bedeutet uns enorm viel und der Gedanke, dass sich einige Wege danach trennen werden, stimmt uns bereits jetzt nostalgisch. Umso wichtiger, dass der Abschluss mit Ihrer Hilfe einen bleibenden Eindruck hinterlässt. Danke.

Im Namen des Abschlussjahres mit besten Grüssen,

Christine Schär, Ladina Birolini und Milena Kessler
Verantwortliche Sponsoring